187 Strassenbande

Gzuz bekommt Rolle in Grimme-nominierter Serie

Der Hamburger Rapper wird in der zweiten Staffel der für einen Grimme-Preis nominierten Serie "4 Blocks" mitspielen.

Hamburg. Vermutlich wird er keinen Polizisten spielen: Der Rapper Gzuz saß wegen räuberischen Diebstahls im Gefängnis und hat inzwischen 13 Verurteilungen auf dem Kerbholz. Und bald wird er auch auf dem Fernsehschirm sein Unwesen treiben: Das Mitglied der Rap-Crew 187 Strassenbande wird in der zweiten Staffel der Serie "4 Blocks" mitspielen, wie die Produktionsfirma Wiedemann & Berg ("Dark", "Tannbach") bekannt gab.

"4 Blocks" gehört zu den hochgelobten deutschen Fernsehprojekten des vergangenen Jahres und wurde gerade für einen Grimme-Preis nominiert. Die Serie erzählt die Geschichte eines kriminellen Clans in Berlin-Neukölln. Wie Wiedemann & Berg mitteilt, bekommt das Berliner kriminelle Treiben noch mehr Unterstützung aus der Hansestadt: Die Hamburger Regisseure Oliver Hirschbiegel und Özgür Yildirim ("Blutzbrüdaz", "Tatort: Zorn Gottes") werden Staffel zwei inszenieren. Die Dreharbeiten beginnen noch in diesem Monat in Berlin, die Ausstrahlung der sieben neuen Episoden ist für den Herbst 2018 geplant.

Mit der 187 Strassenbande geht Gzuz im März auf Deutschland-Tournee. Karten für das Konzert in Hamburg am 31. März in der Barclaycard Arena gibt es ab 39,95 Euro im Vorverkauf.