Hamburg

Vor 150 Jahren begann die Erfolgsgeschichte

Fast 150 Jahre alt
ist die Geschichte der Hamburger Hafenrundfahrt. Alles begann, als Barkassenbesitzer zur besseren Auslastung ihrer Schiffe Ausflugs- und Besichtigungsfahrten anboten.

Mehr als 20 Unternehmen bieten die meist einstündige „Große Hafenrundfahrt“ an, daneben gibt es die zweistündige XXL-
Hafenrundfahrt sowie alternative Touren.
Die Preise liegen gegenwärtig bei 15 bis 30 Euro – je nach Anbieter und Tour.


Barkassen
sind das klassische Ausflugsboot, sie ermöglichen bei günstiger Tide wegen des geringen Tiefgangs auch Abstecher in die Speicherstadt.


Auflagen
sind unter anderem, dass bezahlte Touren nur mit „Hafenerklärer“ zu machen sind. Gern haben ehemalige Hafenarbeiter und Seeleute den Er­klärer gegeben. Dabei wurden Fakten mit Anekdoten und Seemannsgarn angereichert, weshalb bis heute „He lücht“ (er lügt) gebräuchlich ist.


Trivia:
In die Medizin fand Hamburgs Spezi­alität auch Eingang. Rektaluntersuchungen werden „Kleine Hafenrundfahrt“, Darmspiegelungen „Große Hafenrundfahrt“ genannt.