Billstedt

Polizei entdeckt Leiche in Wohnung

Billstedt.  In einer Hochparterrewohnung eines Mehrfamilienhauses an der Möllner Landstraße ist am Mittwochmittag eine männliche Leiche entdeckt worden. Laut ersten Berichten soll sich der leblose Körper in einem Bettkasten befunden haben. Die Polizei wollte dieses Detail allerdings nicht bestätigen. „Ob ein Tötungsdelikt vorliegt, wird derzeit geprüft“, sagte eine Polizeisprecherin am Abend. Die aufwendige Spurensicherung in Billstedt dauerte bis zum Mittwochabend an.

Polizisten hatten die Leiche bei einer Wohnungsüberprüfung entdeckt. Über die Identität des Verstorbenen ist noch nichts bekannt. Offenbar wurden zwar keine offensichtlichen Spuren von Gewalteinwirkung am Körper des Mannes festgestellt. Der Fundort der Leiche in der Wohnung habe jedoch „Anlass zu der Vermutung gegeben, dass es sich um ein Fremdverschulden handeln könnte“, so der polizeiliche Lagedienst.

Die Polizei rückte mit insgesamt vier Streifenwagen am Tatort an. Spezialisten der Mordkommission und der Spurensicherung ermittelten vor Ort. Unter anderem wurde der Balkon der Wohnung auf mögliche Einbruchsspuren untersucht.

Gegen 20 Uhr wurde die Leiche des Verstorbenen abgeholt und in das Institut für Rechtsmedizin gebracht. Sie sollte noch in der Nacht auf eine mögliche Todesursache hin untersucht werden.

Mit weiteren Ermittlungsergebnissen ist nach Angaben­ der Polizeisprecherin erst am heutigen Donnerstag zu rechnen.