Billstedt

Diebe plündern Pakettransporter

Polizei ortet das gestohlene Fahrzeug, erwischt zwei Verdächtige auf frischer Tat – und muss sie wieder laufen lassen

Billstedt.  Pakete sind in der Weihnachtszeit auch bei Dieben begehrt. Darum dachten sich zwei Verbrecher in Billstedt offenbar: Frechheit siegt. Als die beiden 27 Jahre alten Männer am Vormittag einen geparkten Transporter des Paketdienstes DPD in Mümmelmannsberg entdeckten, stahlen sie das Fahrzeug kurzerhand.

Der Zündschlüssel steckte, sonst war aber weit und breit niemand zu sehen. Die beiden 23 und 42 Jahre alten Mitarbeiter des Lieferdienstes hatten das Fahrzeug nur kurz allein gelassen, um Pakete auszuliefern, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die DPD-Zentrale alarmierte nicht nur die Polizei, sie versorgte die Beamten darüber hinaus mit dem aktuellen Standort des Transporters, der per GPS geortet wurde.

Mit sieben Streifenwagen fahndete die Polizei daraufhin nach den Tätern. Schließlich erwischten die Polizisten die Diebe dabei, als diese gerade diverse Pakete aus dem Transporter in ein Auto verluden – nur wenige Kilometer vom Tatort entfernt. Einer der beiden Männer versuchte noch, zu Fuß zu flüchten – mit wenig Erfolg. Beide Verdächtigen wurden festgenommen.

Eine Durchsuchung des Pkw brachte für die Ermittler weitere interessante Funde zu Tage: Neben den Paketen stellten die Beamten Einbruchswerkzeug und rund 80 Gramm Marihuana sicher. Bei der Durchsuchung der mutmaßlichen Diebe – ein Pole und ein Mazedonier – fanden die Polizisten weitere drei Gramm Marihuana und gefälschte Ausweise. Die anschließende Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen, bei dem die Ermittler die Drogen gefunden hatten, blieb ergebnislos. Die mutmaßlichen Diebe mussten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen werden – aus Mangel an Haftgründen. Die Polizei stellte den Transporter und den Pkw sicher.