Hamburger City

„Qualmender“ Lkw am Rathausmarkt sorgt für Aufregung

Feuerwehreinsatz in der Hamburger Innenstadt am Rathausmarkt, auf dem derzeit der Weihnachtsmarkt stattfindet

Feuerwehreinsatz in der Hamburger Innenstadt am Rathausmarkt, auf dem derzeit der Weihnachtsmarkt stattfindet

Foto: ryb

In der Nähe des Weihnachtsmarktes traten aus dem Wagen Gase aus. Busverkehr in der Hamburger Innenstadt betroffen.

Hamburg.  Großeinsatz der Feuerwehr in der Hamburger Innenstadt: Am Montagnachmittag um 15.22 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem „qualmenden Lkw“ an der Ecke Rathausmarkt/Mönckebergstraße gerufen. Wie sich bei näherer Untersuchung herausstellte, handelte es sich aber nicht um einen Brand.

Das Fahrzeug einer Rohrsanierungsfirma hatte Harze geladen und anscheinend eine Leckage, aus der Gase austreten, teilt die Feuerwehr mit. Aufgrund der unklaren Lage alarmierte der Führungs- und Lagedienst eine Löschgruppe mit Ergänzungskomponente, einen Führungsdienst, den Umweltdienst der Feuerwehr Hamburg, sowie die Spezialkräfte der Technik- und Umweltschutzwache mit diversen Wechselladefahrzeugen und Abrollbehältern für den Einsatz mit umweltgefährdenden Stoffen zur Einsatzstelle.

Wärme von Fahrzeugheizung ließ Kleber auslaufen

Vor Ort erkundete der Einsatzleiter, dass durch die Wärmestrahlung einer Fahrzeugheizung ein Mehrkomponentenkleber aus einem Gebinde ausgetreten war. Eine geringe Menge des ursprünglich als Granulat gelagerten Klebers hatte sich verflüssigt und war auf die Straße ausgetreten und dort ausgehärtet. Nachdem ein Trupp in Schutzanzügen den Stoff identifiziert und der Umweltdienst keine Gesundheitsgefährdung der Umwelt festgestellt hatte, wurde die Einsatzstelle der Polizei sowie der Fachfirma zur Entsorgung des ausgetretenen Kleber übergeben.

Der Einsatz beeinträchtigte auch den Busverkehr. Die Haltestelle Rathausmarkt konnte nicht angefahren werden. Dadurch gibt es Behinderungen unter anderem auf den Buslinien 3,4,5 und 6.