Neustadt

Polizei nimmt Chanel-Einbrecher am Neuen Wall fest

Neustadt. Ein 47 Jahre alter Einbrecher ist am frühen Dienstagmorgen in die Chanel-Boutique am Neuen Wall eingestiegen. Der Mann hatte schon Beute im Wert von mehr als 160.000 Euro zusammengepackt, als er von der Polizei erwischt wurde.

Der Täter war um kurz nach 5 Uhr durch ein Fenster auf der Rückseite in den Laden eingedrungen. Seine Beute, darunter Sonnenbrillen, Accessoires, Handtaschen und Schmuck, packte er in mehrere Taschen. Was er offenbar nicht ahnte: Er hatte den Alarm ausgelöst.

Als der mit einer Sturmhaube maskierte Einbrecher das Geschäft mit zwei großen Taschen verlassen wollte, sah er sich Polizisten gegenüber. „Als er die Beamten sah, ließ er die Taschen fallen und ergriff sofort die Flucht“, sagt Polizeisprecher Florian Abbenseth. Nach kurzer Verfolgung holten die Beamten ihn ein. Im Geschäft fand die Polizei eine weitere bereitgestellte Tasche mit Beute. Der einschlägig polizeibekannte Mann ist ein in Hamburg wohnender Belgier, der schon eine Haftstrafe verbüßt hatte. Nun wurde er erneut dem Haftrichter vorgeführt.