Feuerwehreinsatz

Wiederbelebung erfolglos: Mann stirbt auf Baugerüst

Die Rettungskräfte  konnten  dem Mann auf dem Baugerüst nicht mehr helfen

Die Rettungskräfte konnten dem Mann auf dem Baugerüst nicht mehr helfen

Foto: Michael Arning

Der Bauarbeiter war in 20 Meter Höhe zusammengebrochen. Rettungskräfte versuchten 30 Minuten lang, ihn wiederzubeleben.

Hamburg.  Großeinsatz in schwindelnder Höhe: Am Donnerstag um 12.13 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, weil am Ochsenwerder Landscheideweg auf einem Baugerüst an einem Windrad in 20 Meter Höhe ein Bauarbeiter zusammengebrochen und nicht mehr ansprechbar war. Obwohl die Rettungskräfte sofort nach ihrem Eintreffen mit einer Wiederbelebung begannen, konnten sie dem Mann nicht mehr helfen.

Nach 30 Minuten brachen sie die Reanimationsmaßnahmen ab, und der Notarzt stellte den Tod des Mannes fest. Der Leichnam wurde über eine Drehleiter geborgen und zur Klärung der Todesursache in das Institut für Rechtsmedizin gebracht. Persönliche Daten des Mannes sind noch nicht bekannt.