TV

ZDF dreht neue Vorabendserie „Soko Hamburg“

Das Team der neuen ZDF-Vorabendserie „Soko Hamburg“: Schauspieler Mirko Lang (v.l., als Jan Köhler), Anna von Haebler (als Lena Testorp), Kathrin Angerer (als Maria Gundlach), Marek Erhardt (Als Oskar Schütz) und Arnel Taci  (als Cem Aladag)

Das Team der neuen ZDF-Vorabendserie „Soko Hamburg“: Schauspieler Mirko Lang (v.l., als Jan Köhler), Anna von Haebler (als Lena Testorp), Kathrin Angerer (als Maria Gundlach), Marek Erhardt (Als Oskar Schütz) und Arnel Taci (als Cem Aladag)

Foto: Marion von Der Mehden / dpa

Sonderkommission ermittle in Verbrechen in ganz Norddeutschland. In den Hauptrollen: Mirko Lang, Anna von Haebler und Marek Erhardt.

Hamburg. Eine neue „Soko“-Ermittlertruppe nimmt im ZDF ihre Arbeit auf. Mit der „Soko Hamburg“ geht eine weitere Vorabendserie an den Start. Die Sonderkommission ermittelt in Mordfällen und Verbrechen länderübergreifend in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen, wie der Sender am Donnerstag mitteilte. „Ihre Fälle reichen von Ratzeburg über St. Pauli, den Hamburger Hafen und das Alte Land bis nach Kehdingen und Dithmarschen.“ Die Dreharbeiten haben bereits begonnen und sollen bis Mitte Dezember dauern.

"Kommissariat" liegt in Finkenwerder

In zunächst sechs Folgen stehen Mirko Lang, Anna von Haebler, Marek Erhardt, Arnel Taci und Katrin Angerer in den Hauptrollen vor der Kamera. Hauptkommissar Jan Köhler (Lang) und Hauptkommissarin Lena Testorp (Haebler) bilden ein gegensätzliches, aber perfekt aufeinander abgestimmtes Führungs-Duo. Erfahrenster Kollege im Kommissariat ist Oskar Schütz (Erhardt). Cem Aladag (Taci) wird als „wandelnde Wikipedia-Enzyklopädie des Teams“ angekündigt. Gemeinsam mit Maria Gundlach (Angerer) sei er das Herz der Wache.

Das Kommissariat der „Soko Hamburg“ liegt in einem alten Backsteinbau am Stadtrand in Finkenwerder an der Elbe. „Und da die Elbe auch häufig der schnellste Weg ist, um die weit verstreuten Tatorte zu erreichen, steht den Kommissaren jederzeit ein Schnellboot zur Verfügung“, so das ZDF. Produziert wird die Serie von der Hamburger Network Movie Film- und Fernsehproduktion. Die Sendetermine stehen noch nicht fest. In der „Soko“-Familie des ZDF ist das Hamburger Format das achte Mitglied.