St. Pauli

Planten un Blomen: Diskussion über aktuelle Planungen

Friederike Ulrich

St. Pauli. Der Wallringpark, zu dem auch Planten un Blomen gehört, ist nach Meinung vieler Denkmalschützer, Landschaftsarchitekten und Botanikverbände von Flächenfraß bedroht. Unter dem Motto „Wachsende Stadt – schrumpfender Park?“ laden sie am Mittwoch, 20. September, zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung. Zu den Referenten gehören Kristina Sassenscheidt vom Denkmalverein Hamburg, Heino Grunert, Behörde für Umwelt und Energie, Jens Beck vom Denkmalschutzamt sowie Professor Michael Göring, Zeit-Stiftung und eine Hochbahn-Mitarbeiterin. Letztere werden unter anderem auf die geplante Erweiterung der Bucerius-Law-School und die geplante U-5-Haltestelle Stephansplatz eingehen.

„Der Wallringpark besteht aus vielen historischen Schichten, die den meisten Hamburgern gar nicht bekannt sind. Ein Ziel der Veranstaltung ist es, diese Geschichten aus 200 Jahren Parkentwicklung zu erzählen, damit man überhaupt erst begreifen kann, was aktuell durch stadtentwicklungspolitische Planungen bedroht ist.“

Mittwoch, 20. September, 19 Uhr, Museum der Hamburgischen Geschichte, Holstenwall 24

( fru )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg