Piloten krank

Air Berlin streicht auch in Hamburg zahlreiche Flüge

Flughafen Hamburg: Die Air Berlin Insolvenz belastet auch Hamburger Fluggäste und Mitarbeiter

Flughafen Hamburg: Die Air Berlin Insolvenz belastet auch Hamburger Fluggäste und Mitarbeiter

Foto: dpa Picture-Alliance / Bodo Marks / picture alliance / dpa

Die Krankmeldung von 200 Piloten hat auch Auswirkungen auf Eurowings und Germanwings. Bundesweit strich Air Berlin rund 100 Flüge.

Hamburg. Auch Hamburger Passagiere waren am Dienstag von Problemen bei der Fluglinie Air Berlin betroffen. Bis zum frühen Nachmittag wurden zwölf Abflüge und elf Ankünfte von Air Berlin sowie von Germanwings und Eurowings gestrichen, wie eine Sprecherin des Flughafens mitteilte. Wie viele im Laufe des Tages noch hinzukommen, sei für den Flughafen nicht vorhersehbar.

Mittags würden die Crews gewechselt und es hänge davon ab, wie viele Piloten dann zur Arbeit erscheinen. Air-Berlin-Maschinen und -Piloten fliegen auf Mietbasis auch für Eurowings und Germanwings, deren Flüge damit ebenso ausfallen können.

Hier klicken: Der Flughafen Hamburg im Internet

Bundesweit fielen am Dienstag rund 100 der geplanten 750 Flüge von Air Berlin aus. Ursache war nach Angaben des Unternehmens, dass sich 200 der rund 1500 Piloten quasi gleichzeitig krank meldeten.