Hamburg

Schulsenator bittet Autofahrer um Rücksicht

Zur Einschulung der Erstklässler und Vorschulkinder in Hamburg verteilen Schulbehörde, Polizei und Unfallkasse Nord an fast 90 Grundschulen an Autofahrer 25.000 Schultüten.
Den Auftakt machten am Montag im Stadtteil Hummelsbüttel Bildungssenator Ties Rabe (SPD), Polizeivizepräsident Wolfgang Brandt und der Geschäftsführer der Unfallkasse Nord, Jan Holger Stock.

Die Aktion steht unter dem Motto „Sichere Straßen für unsere Kinder“ und soll die Autofahrer mit einem Flugblatt in Form einer Schultüte zum vorsichtigen Fahren anregen.

Für die mehr als 14.000 Schulanfänger sei der Weg zur Schule eine neue Erfahrung, so die Polizei. Sie bewegten sich noch unsicher im Straßenverkehr und benötigten besonders viel Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme. Besondere Gefahren seien neben Rotlicht­verstößen überhöhte Geschwindigkeit sowie verkehrswidriges Halten und Parken im Schulumfeld.