Bäckereihandwerk

Hamburger Kultgebäck: Auf den Spuren des Franzbrötchens

Ob klassisch nur mit Zimt und Zucker oder veredelt mit Schokolade, Streuseln, Nüssen oder Rosinen, ob gedrückt oder gerollt · das Franzbrötchen darf im Sortiment keiner Hamburger Bäckerei fehlen

Foto: Daniel Reinhardt / dpa

Ob klassisch nur mit Zimt und Zucker oder veredelt mit Schokolade, Streuseln, Nüssen oder Rosinen, ob gedrückt oder gerollt · das Franzbrötchen darf im Sortiment keiner Hamburger Bäckerei fehlen Foto: Daniel Reinhardt / dpa

Die Zimt-Zucker-Schnecke darf in keiner Hamburger Bäckerei fehlen. Wer es erfunden hat, ist jedoch umstritten. Wer macht die Besten?

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.