Hamburg

Auto überschlägt sich in Fuhlsbüttel und landet in Büschen

Auch ein Notarzt war am Unfallort eingetroffen (Symbolfoto)

Auch ein Notarzt war am Unfallort eingetroffen (Symbolfoto)

Foto: dpa

Zehn Rettungskräfte in der Zeppelinstraße im Einsatz. Fahrerin kommt mit Schädelhirntrauma ins Krankenhaus.

Hamburg. Bei einem Verkehrsunfall in den Fuhlsbüttler Zeppelinstraße hat sich am frühen Morgen, gegen 3 Uhr, ein Auto überschlagen. Es blieb in den Büschen am Fahrbahnrand liegen. Die Fahrerin konnte sich selbst befreien. Sie wurde vor Ort von den eintreffenden Rettungsdienstkräften versorgt und kam mit einem leichten Schädelhirntrauma in ein Krankenhaus.

Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr gesichert, stromlos geschaltet und auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen, teilte die Feuerwehr am Freitag mit. Anschließend wurde es von einem Abschleppunternehmen geborgen. Die Polizei ermittelt jetzt die Ursachen. Eingesetzt waren 10 Kräfte der Berufsfeuerwehr mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, einem Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg