Schnelsen

Hamburgs beste Geburtsklinik ist das Albertinen

Umfrage unter 700 Müttern ergibt für alle Krankenhäuser positive Bewertungen – wie im Bundesdurchschnitt

Hamburgs Mütter haben entschieden: Die beste Geburtsklinik der Stadt ist das Albertinen-Krankenhaus in Schnelsen. 89 Prozent der dort behandelten Frauen würden es weiterempfehlen. Das ergab eine Umfrage der Barmer und der Weißen Liste, die erstmals in ihren Krankenhaus-Vergleichsportalen Ergebnisse zur Zufriedenheit mit Geburtskliniken in Hamburg veröffentlichten.

Platz zwei belegt mit 85 Prozent das Universitätsklinikum Eppendorf, Platz drei die Asklepios Klinik Altona (83 Prozent). Der Blick auf die Kliniken zeigt durchaus deutliche Unterschiede auf. Die Hälfte der Kliniken erreichten Zufriedenheitswerte von über 80 Prozent, bei der anderen Hälfte bewegen sie ich zwischen 75 und 80 Prozent.

Insgesamt ist das Ergebnis in Hamburg durchschnittlich: 82 Prozent der frisch entbundenen Mütter würden die Klinik, in der sie ihr Kind bekommen haben, an ihre beste Freundin weiterempfehlen. Damit ist Hamburg nur knapp unter dem bundesweiten Schnitt mit 83 Prozent.

Bei der Umfrage wurden die Antworten von 700 Müttern ausgewertet. Befragt wurden die Frauen zu verschiedenen Themen wie ärztliche Behandlung, Betreuung durch Hebammen und Pflegekräfte, Schmerzbehandlung während und nach der Entbindung, Sauberkeit in der Klinik, Essenversorgung, die Räumlichkeiten und die Organisation der Entlassung sowie der Umgang des Personals mit dem neugeborenen Kind. Abschließend wurde nach der Bereitschaft gefragt, die Klinik weiterzuempfehlen.

Der Umgang mit den Babys wird sehr positiv bewertet

Schaut man sich die Ergebnisse im Detail an, fallen einige interessante Dinge auf. Am besten bewertet wurde der Umgang des Personals mit dem Neugeborenen (89 Prozent), bei der Entlassung aus der Klinik sehen viele jedoch noch großes Verbesserungspotenzial (73 Prozent). 85 Prozent der Frauen waren zufrieden mit der ärztlichen Versorgung, knapp dahinter mit 84 Prozent waren die Mütter auch zufrieden mit der Betreuung durch die Hebammen. Etwas geringer war die Zustimmung bei der pflegerischen Betreuung (79 Prozent) und bei Organisation und Service (77 Prozent).

Das Ranking „soll Frauen helfen, eine Entscheidung bei der Wahl der Geburtsklinik zu treffen“, sagt Torsten Nowak, Sprecher der BARMER. Wer auf der Suche nach einer Geburtsklinik ist, kann auf www.krankenhausnavi.barmer.de oder www.weisse-liste.de vorbeischauen und dort als Suchbegriff „Entbindung ohne Komplikationen ICD O80“ eingeben. Dort können die User auf einer interaktiven Karte die Weiterempfehlungsrate für jedes Krankenhaus ansehen.