altstadt

Abgefallener Zeiger ist zurück am Turm der Katharinenkirche

altstadt.  Die Kirchenuhr im Nordkirchturm der Katharinenkirche hat am Freitag ihren Minutenzeiger wiederbekommen, der im Oktober vergangenen Jahres abgestürzt war. „Ich freue mich, dass unsere Kirchenuhr endlich wieder eine korrekte Uhrzeit anzeigen kann“, sagte Ulrike Murmann, Hauptpastorin der Gemeinde. Die Restauration des Zeigers hat nach Angaben der Gemeinde mehrere Monate in Anspruch genommen und rund 4500 Euro gekostet.

„Wir wollen nicht noch einmal erleben, dass der Zeiger von der Kirchturmuhr fällt“, erklärte die Pastorin. Daher werde nun eine zusätzliche Sicherung angebracht. Auch die Zeiger der drei anderen Kirchenuhren werden jetzt von einer Wartungsfirma überprüft und gesichert. „Dann können wir beruhigt sein und bei jedem Sturm entspannt schlafen“, sagte Murmann.

Die Kosten von rund 4500 Euro seien vor allem dadurch entstanden, dass der mit Blattgold überzogene Zeiger fast komplett neu hergestellt werden musste, berichtete Richard Voigt, Mitglied des Bauausschusses der Gemeinde. „Nur wenige Elemente konnten vom Originalzeiger erhalten werden.“

Die Ursache für den Absturz des 45 Kilogramm schweren Zeigers konnte laut Gemeinde bislang nicht festgestellt werden.