Hamburg

Kündigungsfrist

Ein Arbeitnehmer kann jederzeit ohne Angabe von Gründen sein Arbeitsverhältnis unter Einhaltung der Kündigungsfrist lösen. Wenn nicht durch Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag etwas anderes geregelt ist, beträgt die Kündigungsfrist für den Arbeitnehmer vier Wochen zum 15. oder zum Monatsletzten. Meist werden in Tarifverträgen allerdings längere Kündigungsfristen vereinbart.

Häufig versucht der Arbeitgeber, den Arbeitnehmer vor Ablauf der Kündigungsfrist gegen Fortzahlung des Gehalts freizustellen. Das Bundesarbeitsgericht lässt dies nur dann zu, wenn überwiegende und schutzwürdige Interessen des Arbeitgebers einer Weiterbeschäftigung entgegenstehen. Das könnte etwa dann sein, wenn die Wahrung von Betriebsgeheimnissen gefährdet wäre, insbesondere bei einem Wechsel des Arbeitnehmers zur Konkurrenz.