hamburg

Hochbahn sucht intensiv nach Busfahrerinnen

hamburg. Die Hamburger Hochbahn sucht bis Jahresende rund 80 neue Busfahrer. Dabei hat das Verkehrsunternehmen besonders Frauen im Blick. „Derzeit liegt die Frauenquote im Busbereich bei überschaubaren zehn Prozent“, gibt das Unternehmen bekannt. Das wolle man künftig unbedingt ändern. Mit Werbe- und Informationsmaßnahmen und einer neuen Kampagne wolle man weibliche Interessenten „mit einem Augenzwinkern abholen“ und mögliche Hemmschwellen, den bislang männerdominierten Beruf zu ergreifen, abbauen.

Die Bedingungen für Quereinsteiger sind attraktiv: Die Ausbildung zur Busfahrerin und zum Busfahrer kann innerhalb von nur drei Monaten abgeschlossen werden, der Erwerb des Busführerscheins ist dabei inbegriffen. Volles Gehalt gibt es schon ab dem ersten Arbeitstag.

Hintergrund für die speziell an Frauen gerichtete Offensive sind wachsende Fahrgastzahlen, die zu einem steigenden Personalbedarf im Busbereich führen. Selbstverständlich, so die Hochbahn, könnten sich aber auch männliche Interessenten bewerben.

Weitere Informationen: http://dialog.hochbahn.de/unser-job-fuer-hamburg/busfahren-im-selbstversuch/