Rauchwolke über Airport

Feuer am Hamburger Flughafen ausgebrochen

Flughafen Fuhlsbüttel

Flughafen Fuhlsbüttel

Foto: imago/Waldmüller

Eine dichte Rauchwolke war am Hamburger Flughafen zu sehen: In einer Technikhalle war ein Feuer ausgebrochen.

Hamburg.  Am Hamburger Flughafen ist in einer Wartungshalle für Flugzeugfahrwerke ein Feuer ausgebrochen. In einer Metallwanne sei am Sonntagabend Natronlauge in Brand geraten, teilte die Feuerwehr mit. Wegen der starken Rauchentwicklung kam sie mit einem großen Aufgebot und musste unter Atemschutz mit drei C-Rohren löschen. In der Nachbarschaft klagten mehrere Kleingärtner über Atemwegsreizungen. Eine Anwohnerin wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Flugverkehr war einem Polizeisprecher zufolge nicht beeinträchtigt, da die Halle weit genug von den Startbahnen entfernt ist.

Nach Einschätzung der Feuerwehr kam es zu einer Überhitzung der 2 mal 1 Meter messenden, 2 Meter tiefen Wanne zur Aufbereitung von Metallteilen. Die genauer Brandursache sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. Der Vorfall habe allerdings nichts mit den Ereignissen rund um den G20-Gipfel zu tun. Die Feuerwehr übergab die Einsatzstelle einer Sicherheitsfirma und der Polizei zur Brandursachenermittlung. Insgesamt war die Feuerwehr mit 50 Einsatzkräften vor Ort.