Wilhelmsburg

Polizei sucht zwei Männer wegen versuchter Vergewaltigung

Hamburg. Nach einem versuchten sexuellen Übergriff fahndet die Polizei nach zwei Männern. Sie sollen am Sonntag gegen 1.15 Uhr an der Veddeler Straße in Wilhelmsburg zwei Frauen (26, 30) angegriffen haben, um sie zu missbrauchen. Die Polizei erbittet Hinweise unter Telefon 4286-56789.

Die beiden 26 und 30 Jahre alten Geschädigten fuhren mit ihren Fahrrädern einen Wirtschaftsweg zwischen einem Kleingartenverein und der Autobahnanschlussstelle Georgswerder in Richtung Süden. Die beiden Männer kamen ihnen zu Fuß entgegen. Zunächst machten sie Platz für die Durchfahrt. Bei der Vorbeifahrt griffen sie die beiden Frauen aber unvermittelt an unsd rissen sie zu Boden.

Sie rissen die Frauen vom Fahrrad

Die beiden Männer schlugen auf die Frauen ein und zerrten sie in einen Grünstreifen. Sie versuchten, sich an den Frauen zu vergehen und ließen erst von ihnen ab, als ein Zeuge durch die Hilferufe der jungen Frauen aufmerksam geworden war. Die Täter flüchteten daraufhin in Richtung Georgswerder Bogen.

Die sofort eingeleitete Fahndung mit insgesamt fünf Funkstreifenwagen und dem Polizeihubschrauber "Libelle 2" blieb ergebnislos.

Blut an der Kleidung der Täter?

Die beiden Frauen erlitten erhebliche Gesichtsverletzungen. Sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Die Täter konnten sie in groben Umrissen beschreiben: Sie sind 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, schlank, haben kurze, dunkle Haare und ein "südländisches" Erscheinungsbild. Einer der Täter trug helle Oberbekleidung. Nach der Tat war ihre Kleidung möglicherweise blutverschmiert.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Hamburg zu melden.

( dah/axö )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg