Flugverkehr

Ausfälle bei British Airways behindern Passagiere in Hamburg

Melanie Wassink
Eine Maschine der British Airways

Eine Maschine der British Airways

Foto: imago/Eibner

Der Komplettausfall des IT-Systems der British Airways wirkt sich am Wochenende auch auf den Flugbetrieb in Hamburg aus.

Hamburg. Passagiere mit Ziel London bekommen auch in Hamburg die Auswirkungen der IT-Panne bei British Airways zu spüren. Bereits am Sonnabend wurden in Fuhlsbüttel zwei Ankünfte und zwei Abflüge der britischen Linie gestrichen.

Am Sonntag flogen am Vormittag drei Maschinen der British Airways nach London-Heathrow mit Verspätung ab. Die Flüge starteten mit Verzögerungen von etwa zwei Stunden. Ein Abflug und eine Ankunft wurden gecancelt. Ab dem Mittag dürfte sich der Plan aber normalisieren, sagte Janet Niemeyer, Pressesprecherin des Flughafens, dem Abendblatt. Es seien noch jeweils zwei Starts und zwei Ankünfte aus London mit British Airways geplant.

Komplettausfall des IT-Systems

Die aktuellen Flugzeiten finden Passagiere auch auf der Internet-Seite des Flughafens unter www.hamburg-airport.de.

Grund für die Behinderungen war ein Komplettausfall des IT-Systems bei British Airways. Kunden der Fluglinie mussten daher am Wochenende weltweit mit Verspätungen und Flugausfällen rechnen. Wegen der Probleme strich die Fluglinie am Sonnabend sämtliche Flüge ab London.

British-Airways-Chef Alex Cruz erklärte über Twitter, dass ein Problem in der Stromversorgung den Systemausfall verursacht haben könnte. Hinweise auf einen Hackerangriff gebe es nicht.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg