Hamburg

Rechtes Alsterufer gewinnt mit 1074:1046

Im Jahr 1958 wurde das Schachturnier „Linkes gegen Rechtes Alsterufer“, gesehen aus von der Quelle des Flusses in Henstedt-Ulzburg, mit 160 Schülern erstmals gespielt. 59 Jahre später saßen 4240 Teilnehmer aus mehr als 160 Schulen an den Brettern. 25 Gastmannschaften reisten aus ganz Deutschland an. Jedes Team besteht aus acht Spielern. Sechs Hamburger Schulen traten mit mehr als 100 Schülern an, die Barmbeker Schule Gensler­straße, dort ist Schach Schulfach, erschien mit 47 Mannschaften (376 Spieler), die Schnelsener „Deutsche Schachschule“ Frohmestraße, mit 21 (168 Spieler).
Diesmal siegte das „Rechte Alsterufer“ mit 1074:1046 Punkten. Den Pokal erhielt die Stadtteilschule Stellingen (rechtes Ufer).