Hamburger Hafen

80 Meter langes Binnenschiff in der Elbe gesunken

Die "Nawa IX" zerbrach am Montag beim Beladen in Höhe der Norderelbbrücke. Seeleute retteten sich mit Sprung ins Wasser.

Hamburg. Ein 80 Meter langes und acht Meter breites polnisches Binnenschiff ist am Montagvormittag in Höhe der Norderelbbrücke beim Beladen zerbrochen und gesunken. Drei Männer sollen an Bord der "Nawa IX" gewesen sein und sich mit einem Sprung von Bord des sinkenden Schiffes in die Elbe gerettet haben. Sie blieben laut Polizei unverletzt.

Wie ein Polizeisprecher dem Abendblatt sagte, sind Betriebsstoffe aus dem gesunkenen Schiff ausgetreten und haben sich großflächig in und auf der Elbe ausgebreitet. Die Norderelbe wurde gesperrt.