Ex-HSV-Vorstand

Katja Kraus heiratet von der Leyens Staatssekretärin

Katja Kraus 2014 bei einer Veranstaltung in Hamburg

Katja Kraus 2014 bei einer Veranstaltung in Hamburg

Foto: ValeriaWitters / WITTERS

Die frühere Fußballfunktionärin und ihre Partnerin traten schon 2012 gemeinsam auf einer Veranstaltung auf.

Hamburg/Berlin.  Katja Kraus hat sich getraut. Der frühere HSV-Vorstand und Fußballnationaltorhüterin hat bereits Anfang des Monats ihre Lebensgefährtin Katrin Suder geheiratet. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Die Hochzeit habe demnach im Berliner Stadtbad Oderberger Straße stattgefunden. Die denkmalgeschützte Badeanstalt wurde erst im vergangenen Herbst wiedereröffnet und kann an zwei Tagen in der Woche für Veranstaltungen mit bis zu 800 Personen genutzt werden.

Kraus (46) wollte sich im Gespräch mit dem Abendblatt nicht zu der Hochzeit äußern. Die frühere Spitzenfußballerin, 1995 WM-Zweite und Europameisterin mit der Nationalmannschaft, stieg 2003 beim HSV als erste Frau ins Management eines Bundesligaclubs auf. Nach ihrem Abschied vom Profifußball 2011 verlegte sie sich auf das Verfassen von Sachbüchern. Seit 2013 ist Kraus geschäftsführende Gesellschafterin der Hamburger Sportmarketingagentur Jung von Matt/sports.

Auch Suder behauptete sich in einer Männerdomäne

Suder (45) hat eine ähnlich steile Karriere in einer Männerdomäne hingelegt. Die Diplomphysikerin promovierte 2000 in Informatik und arbeitete anschließend für die Unternehmensberatung McKinsey und stieg als einzige Frau in die Direktoriumsebene auf. Seit August 2014 ist sie Staatssekretärin im Bundesverteidigungsministerium unter Ministerin Ursula von der Leyen (CDU).

Bereits zwei Jahre zuvor traten Suder und Kraus in Berlin bei einer Veranstaltung zu Thema „Frauen im Topmanagement“ als Referentinnen auf. Suder wurde im Oktober zum dritten Mal Mutter.