Rettungseinsatz

Mann bei Verkehrsunfall in Harburg in Pkw eingeklemmt

Der etwa 35 Jahre alte Mann wurde schwer verletzt. Vier Fahrzeuge waren zuvor an der Neuwiedenthaler Straße ineinander gefahren.

Hamburg. Bei einem Unfall in Hausbruch ist ein etwa 35 Jahre alter Mann in seinem Fahrzeug einklemmt worden und musste mit einer Rettungsschere befreit werden. Er wurde schwer verletzt und mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma ins Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte.

Drei Autos und ein Lastwagen waren bei dem Unfall am frühen Freitagmorgen auf der Neuwiedenthaler Straße ineinandergefahren. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Kurz zuvor war es im Bereich Neuwiedenthaler Straße zu einem anderen Unfall mit einem Lkw gekommen. Nach Mitteilung der Polizei war der Lkw-Fahrer vermutlich unter Alkoholeinfluss gegen einen VW-Pkw gefahren. Das Auto kam dabei von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Zaun, wobei sich der Fahrer verletzte. Der Lkw-Fahrer hingegen setzte der Polizei zufolge seine Fahrt zunächst fort, stellte sein Fahrzeug dann ab und entfernte sich.

( dpa/HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg