Hamburg

Zahl der neuen Flüchtlinge erneut gesunken

Oliver Schirg

Im Februar trafen 794 Flüchtlinge in Hamburg ein. Das waren 30 Personen weniger als im Januar. Zugewiesen wurden der Hansestadt im Februar 439 Flüchtlinge – 50 weniger als im Monat zuvor. Insgesamt wurden der Hansestadt in diesem Jahr damit 928 Flüchtlinge zugeteilt. In den ersten beiden Monaten des Jahres 2016 waren es 4676 gewesen.

Derzeit sind in Hamburg 31 Erstaufnahmeeinrichtungen in Betrieb. Dort leben nach Angaben des Flüchtlingskoordinators rund 7450 Menschen. In den 119 Folgeunterkünften sind rund 25.000 Flüchtlinge untergebracht. Unterdessen wurde die Einrichtung Neuland II südlich der Elbe geschlossen. Dort lebten zeitweise mehr als 1000 Flüchtlinge.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg