Hamburg Messe

Motorradtage glänzen mit Edelschraubern und Panzerbike

Gute Aussichten für Motorradfahrer: Von Freitag bis Sonntag sind Hamburger Motorradtage in den Messehallen

Gute Aussichten für Motorradfahrer: Von Freitag bis Sonntag sind Hamburger Motorradtage in den Messehallen

Foto: dpa

In den Messehallen wird die Saison für Biker eröffnet. Alle namhaften Hersteller sind bei den Hamburger Motorradtagen vertreten.

Hamburg. Gib Gummi: Tausende Biker werden von Freitag bis Sonntag zu den Hamburger Motorradtagen erwartet. Damit startet die Hansestadt in die Zweirad-Saison, zumindest auf dem Gelände der Hamburg Messe. 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche stehen zur Verfügung, mehr als im Vorjahr.

Edel-Cruiser, Motorcross-Biker, Groß-Tourer und Vespa sind genauso zu bestaunen wie Stuntfahrer bei ihren Atem beraubenden Aktionen. „Neben den großen Motorradherstellern sorgen Zubehöranbieter und Edelschrauber für ein perfekte Abrundung unseres Angebot“, sagt Veranstalter Matthias Wolk von der Firma DiCoN. Das sei für alle Fans eine „gelungene Kombination“.

Panzerbike steht im Guinness-Buch der Weltrekorde

Eine der Hauptattraktionen ist das Panzerbike der Harzer-Bike-Schmiede. Das Fahrzeug wird mit einen 800 PS-starken Motor eines russischen Kampfpanzers betrieben. Allein der Motor hat ein Gewicht von 1,8 Tonnen. Das gesamte Panzerbike wiegt fast fünf Tonnen. Tilo Niebel aus Zilly im Harz hat 5000 Stunden Zeit und reichlich Geld investiert, um das dreirädrige Fahrzeug zu bauen. Es ist das weltweit größte Bike, steht damit im Guinness-Buch der Weltrekorde und wird mit einem 12-Zylinder-Dieselmotor angetrieben. Das starke Dreirad steht in Halle B 5.

Die Hamburger Motorradtage haben am Freitag von 12 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonnabend und Sonntag von 9 bis 18 Uhr. Eingänge Ost und Mitte der Hamburg Messe. Tickets kosten 16 Euro. Weitere Infos unter: