Arbeitslosigkeit

Zahl der Menschen ohne Arbeit in Hamburg geht zurück

Zwischen 2005 und 2015 ist die Arbeitslosenquote auf 5,6 Prozent gesunken. Nur in zwei Bezirk nimmt die Zahl Arbeitsloser zu.

Hamburg.  Die Zahl der Menschen ohne Arbeit geht in Hamburg weiter zurück. In den zehn Jahren zwischen 2005 und 2015 ist der Arbeitslosenanteil von 8,3 Prozent auf 5,6 Prozent gesunken. Das ist ein Rückgang um 2,7 Prozenpunkte.

Weniger junge Arbeitslose

Vor allem der Anteil junger Arbeitslose (15 bis unter 25 Jahre) wird immer geringer und lag im Jahr 2015 rund 2,4 Prozentpunkte unter dem Wert von 2005. Dagegen betrug der Rückgang bei den älteren von 55 bis unter 65 Jahren lediglich 0,5 Prozentpunkte. Das teilt das Statistikamt Nord mit.

Die Zahl der Arbeitslosen in den jeweiligen Hamburger Bezirken: In Mitte ist bei den jungen Arbeitslosen ein besonders großer Rückgang festzustellen – dort sank die Quote um drei Prozentpunkte. Anders im Bezirk Eimsbüttel: Dort gab es mit minus 1,6 Prozentpunkten den geringsten Rückgang der vergangenen zehn Jahre.

Mehr ältere Arbeitslose in Altona

In zwei Hamburger Bezirken allerdings stieg die Zahl der älteren Arbeitslosen: Wieder mehr Menschen ohne Arbeit zwischen 55 und den unter 65-Jährigen gibt es in Altona. Dort stieg der Anteil der Arbeitslosen zwischen 2005 und 2015 um 1,3 Prozentpunkte und im Bezirk Wandsbek in dieser Altersgruppe um 0,4 Prozentpunkte.

Die Arbeitslosenanteile sind nicht – wie sonst üblich – auf die Erwerbstätigen bezogen, sondern auf die Bevölkerung im Alter von 15 bis 64 Jahren, da aktuelle Erwerbstätigenzahlen für die Bezirke nicht verfügbar sind, darauf weist das Statistikamt hin.