Billstedt

911er Porsche rast mit Tempo 205 an Radarfalle vorbei

Polizei-Kontrolle an der Bergedorfer Straße. 180 Pkw-Fahrer müssen nun zahlen oder erhalten sogar ein Fahrverbot.

Hamburg. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle an der Bergedorfer Straße in Billstedt hat die Polizei am Montag etliche Temposünder erwischt. Besonders eilig hatte es dort der Fahrer eines 911er Porsche. Der Mann raste nach Angaben der Beamten an der Kontrollstelle mit Tempo 205 vorbei. Erlaubt sind dort nur 80 Kilometer pro Stunde. Dem Porschefahrer drohe nun ein Fahrverbot von drei Monaten sowie ein Bußgeld in Höhe von 1200 Euro, teilte die Polizei mit.

Insgesamt überprüften die Beamten 5637 Fahrzeuge, 459 Fahrer fuhren dabei schneller als erlaubt. 180 davon müssen nun mit Bußgeldbescheiden rechnen, 21 erwartet ein Fahrverbot von einem Monat. Grund für die Kontrolle laut Polizei: zu schnelles Fahren ist eine der Hauptunfallursachen in Hamburg.