Wandsbek

Autofahrer zerstört mehrere Schranken im Parkhaus

Im Wandsbek Quarree durchbricht ein 84-Jähriger die Ein- und die Ausfahrtschranke. Fahrer und Beifahrerin werden leicht verletzt.

Hamburg. Das Bild, das sich den herbeigerufenen Polizisten im Parkhaus beim Wandsbek Quarree bietet, gibt einige Rätsel auf. Ein Opel steht im Eingangsbereich des Parkhauses von Karstadt, er ist an der Seite komplett zerdrückt. Nicht nur das: Zwei Schranken, sowohl an der Ausfahrt und am Eingang, sind ebenfalls zerstört.

Die Feuerwehr musste die 79-jährige Beifahrerin aus dem Opel befreien. Beide Insassen des Pkw kamen leicht verletzt in ein Krankenhaus.

Von Mauer gebremst

Der Unfallhergang war nach Angaben der Polizei kurios: Der Fahrer hatte beim Ausfahren aus dem Parkhaus gegen 10.35 Uhr zunächst an der Schranke gehalten, diese aber dann durchbrochen. Der 84-Jährige rollte über die Straße "Quarree" und fuhr gegen eine Mauer. Dort legte er den Rückwärtsgang ein, fuhr wieder Richtung Parkhaus und durchbrach die zweite Schranke.

Die Polizei war mit mehreren Einsatzwagen vor Ort, die Feuerwehr eilte mit einem Löschfahrzeug nach Wandsbek. Gegen Nachmittag waren die Ermittlungen des Unfallhergangs weitgehend beendet.