Wechsel

Neuer Chef bei Hamburger Flügelbauer Steinway & Sons

Wechsel an der Unternehmensspitze:
 Guido Zimmermann
kommt

Wechsel an der Unternehmensspitze: Guido Zimmermann kommt

Foto: Steinway & Sons

Guido Zimmermann tritt sein Amt beim Hamburger Flügelbauer im März an. Weltweit Investitionen in Höhe von 13 Millionen Euro.

Hamburg.  Guido Zimmermann wird der neue starke Mann bei Steinway & Sons Hamburg. Der 44-Jährige wird am 1. März Geschäftsführer bei dem weltweit führenden Flügelbauer, teilte das Unternehmen am Montag mit. Offizieller Titel: Vice President & Managing Director Steinway & Sons Europe.

Bis 2018 als Doppelspitze

Er folgt auf Werner Husmann, der seit 50 Jahren in dem Unternehmen tätig ist und Ende März in den Ruhestand geht. Bis 2018 wird Zimmermann die Geschäfte mit Manfred Sitz, der seit 2013 bei Steinway ist, als Doppelspitze führen. Dann scheidet auch Sitz aus.

Der gebürtige Niedersachse hat in Hamburg, Genf und London Betriebswirtschaft studiert. In den vergangenen 14 Jahren war er bei der Nobelmarke Montblanc am Standort Hamburg in verschiedenen Positionen in den Bereichen Vertrieb und Marketing tätig. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in der Hansestadt.

Sein Vorgänger Werner Husmann hatte 1967 bei Steinway & Sons angefangen. Er baute unter anderem das Asien- und China-Geschäft auf. Bei Steinway in Hamburg arbeiten 420 Mitarbeiter. Im Jahr fertigen sie 1200 Tasteninstrumente praktisch in Handarbeit. Verkaufszahlen nennt das Unternehmen nicht. Die wichtigsten Absatzmärkte für das Bahrenfelder Werk sind China, gefolgt von Deutschland und Japan. Für dieses Jahr hat Steinway weltweit Investitionen in Höhe von 13 Millionen Euro angekündigt.