Gastro News für Hamburg

Austern schlürfen in der Perle, tafeln mit Rüdiger Grube

Gregor Klässig in seinem neuen Restaurant
in der Passage Perle

Gregor Klässig in seinem neuen Restaurant in der Passage Perle

Foto: Mark Sandten / HA

Am 22. Februar bekommt die Dinner-Show Palazzo prominente Unterstützung. Der Erlös des Abends ist für einen guten Zweck.

Klässig’s Fisch- und Meeresspezialitäten heißt das neue Gastronomieprojekt von Gregor Klässig in der Passage Perle Hamburg. Der gelernte Koch lebt in Berlin und betreibt dort bereits Cafés, ein Pasta-Lokal und fünf Fish-&-Chips-Imbisse. Aber der 45-Jährige wollte mehr: „Ich hatte immer den Traum, ein eigenes Fischrestaurant zu eröffnen, und Hamburg ist dafür die perfekte Stadt.“

Wer die Perle von der Spitalerstraße aus betritt, steuert direkt auf das Klässig’s zu. Im Tresen liegen auf Eis frische Scholle, Lachs, Kabeljau und Rotbarsch: „Der Gast sucht sich seinen Fisch direkt in der Auslage aus, dann wird er samt Beilagen frisch zubereitet. Dazu können diverse Beilagen ausgewählt werden“, sagt Klässig. Auch Fischsuppe („Die Dicke“) und Austern gehören zum Angebot.

Das Klässig’s hat von Montag bis Sonnabend von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Von den Malediven an die Alster: Anton Birnbaum wird ab April Hotelmanager im Le Méridien Hamburg. Der 37-jährige Birnbaum war zuletzt Generaldirektor des Luxusressorts „W Retreat & Spa“ auf den Malediven. Der gebürtige Österreicher freut sich trotz meteorologischer Kehrtwende auf seine Tätigkeit in der Nobelherberge an der Alster: „Spätestens 2018, nach der Fertigstellung der Erweiterungsbebauung samt Dachterrasse und Bar, wird das Le Méridien mit neuem Eventbereich zu einer der spannendsten Adressen, die man sich als Hotelier wünschen kann“, sagte Birnbaum.

Nicht mehr teilen zwischen zwei Betrieben muss sich Remigio Poletto. „Wir haben die Dependance in Wellingsbüttel aufgegeben und konzentrieren uns ganz auf unsere Winebar am Eppendorfer Weg“, so der Gastronom. In das Lokal am Wellingsbüttler Weg zieht im Frühjahr eine Filiale des Pizza- und Pasta-Restaurants Mama ein.

Hausgemachtes Eis wird ab Frühjahr 2017 an der Mönckebergstraße angeboten. Das Franchise-Unternehmen Amorino eröffnet eine „Eis-Boutique“. Auch Kaffee-Spezialitäten und Macarons werden angeboten. Das ist der erste Hamburger Standort von Amorino. Das Konzept ist unter anderen in Berlin, München, London und Paris vertreten.

Amorino, Mönckebergstraße 20, 20095 Hamburg, www.amorino.com

Smashing Pumpkin oder doch lieber Smoke on the Water? Bei Rock Our Kitchen, der modernen Weinbar zwischen Alster und Mönckebergstraße, heißen die Pizzen anders als anderswo. Am heutigen Donnerstag eröffnen John Ehlerding und Till Witten das ROK, wie das Lokal abgekürzt heißt. Kaviar, Trüffel, Kürbis, Süßkartoffel, Ziegenkäse und geräucherte Forelle kommen hier auf den Dinkelteig. Dazu werden Salate und Weine von hauptsächlich deutschen Gütern gereicht. Geheimtipp soll übrigens die süße Pizza mit Waldbeeren und Vanillepudding sein.

Lilienstraße 9, Tel. 040/30 76 74 41, www.rockourkitchen.com, geöffnet Montag bis Sonnabend 11.30 bis 22 Uhr

Die Dinner-Show Palazzo bekommt am 22. Februar prominente Unterstützung. Hubertus Meyer-Burckhardt, Carlo von Tiedemann, Rüdiger Grube (Ex-Deutsche-Bahn-Chef), Sanna Englund, Rhea Harder, Matthias Schloo, Sabia Boulahrouz, Boris Entrup, Kirsten Roschlaub und Barkassen-Meyer-Chef Hubert Neubacher beweisen für den guten Zweck ihre Qualitäten als Kellner. Der Erlös des Abends geht an das Projekt Lufthafen des Altonaer Kinderkrankenhauses. Die Charity-Tickets kosten zwischen 150 Euro (Rang) und 200 Euro (Manege). Beginn ist 19.30, Einlass ab 18.30 Uhr.

Buchung unter Tel. 040/85 38 89 67 oder per E-Mail an service@palazzo.org (bitte unbedingt Stichwort „Lufthafen“ angeben).