Rasierklingen-Attacke

Hamburgs Justizsenator Till Steffen gerät unter Druck

Justizsenator Till Steffen muss um seine politische Zukunft fürchten. Das Foto entstand in der Justizvollzugsanstalt Billwerder, wo Chris Z. einsaß und seine Morddrohungen ausstieß

Justizsenator Till Steffen muss um seine politische Zukunft fürchten. Das Foto entstand in der Justizvollzugsanstalt Billwerder, wo Chris Z. einsaß und seine Morddrohungen ausstieß

Foto: Michael Rauhe / HA

Nach mehreren Justizpannen, zuletzt der Rasierklingen-Attacke eines Angeklagten im Gericht, fordern CDU und FDP den Rücktritt Steffens.