Hamburger Hochschulen

Hamburg verzeichnet mehr internationale Studenten

Foto: dpa

Ein Studium in der Hansestadt ist für junge Menschen aus dem Ausland attraktiv – mehr als 2461 Erstsemester haben sich eingeschrieben.

Hamburg.  Die Hamburger Hochschulen verzeichnen zum Wintersemester 2015/2016 einen Anstieg der internationalen Studenten. Mehr als 2461 Studienanfänger aus dem Ausland haben sich eingeschrieben. Insgesamt haben im gleichen Zeitraum 10.958 junge Menschen aus aller Welt in Hamburg eine Hochschule besucht, teilte die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung am Donnerstag mit. Das sind 252 mehr als im Jahr davor.

Insgesamt bieten die Hamburger Hochschulen 46 Studiengänge in englischer Sprache an. Bei der TU Hamburg machen beispielsweise die englischsprachigen Studiengänge 25 Prozent des Lehrangebotes aus. Damit ist die TUHH deutschlandweit führend.

Senatorin begrüßt internationale Studenten im Rathaus

Zudem bieten die Hamburger Hochschulen weitreichende Beratungs- und Betreuungsangebote für Studierende aus dem Ausland an. Inhaltlich reichen die Angebote von Law and Econonmics über South Asian Studies bis hin zu Integrated Climate System Sciences und Technology Management.

Am kommenden Dienstag begrüßt Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) internationale Studierende im Rathaus mit einem Senatsempfang. Eingeladen sind mehr als 400 Gäste.