Kreuzfahrtschiff

MS "Europa": Die Weihnachtsgans wird aus Hamburg eingeflogen

Die "Europa" ist das Flagschiff der Hamburger Reederei Hapag-LLoyd Cruises

Die "Europa" ist das Flagschiff der Hamburger Reederei Hapag-LLoyd Cruises

Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Passagiere des Kreuzfahrtschiffes feiern Weihnachten bei 30 Grad – Nordmanntannen und das Festessen kommen aus Deutschland.

Ko Kut/Hamburg. Die Passagiere der „Europa“ fanden jetzt an ihren Suiten-Türen weihnachtliche Post. Es war der „Kulinarische Fahrplan“ ihrer Asien-Reise von Singapur nach Thailand und Vietnam. Am Heiligen Abend serviert Küchenchef Tillman Fischer Oldenburger Gans, frisch aus Hamburg eingetroffen. Dann wird das Schiff am Morgen vor Ko Kut (Thailand) auf Reede liegen. Wassertemperatur: 28 Grad. Die Gäste erwartet am Mittag ein Barbecue an einem Privatstrand. Am Ersten Weihnachtstag steht eine Trüffel-Gala auf dem Programm.

Per Luftfracht wurden zudem 4,5 Tonnen frische Wurst, Käse und Kaviar (Gesamtwert: 40.000 Euro) von Hamburg aus eingeflogen. So steht dem „Käse, Fondue und Raclette“ im Lido Café am dritten Weihnachtstag nichts mehr im Wege.

Weihnachten auf See – von Bord der "Europa"
Weihnachten auf See – von Bord der "Europa"
Video: abendblatt.tv

Fast der gesamte kulinarische Luxus auf dem 198 Meter langen und weltweit besten Kreuzfahrtschiff (Berlitz Guide) kommt von Hamburg aus an Bord. Denn die Fäden für Versorgung und Einkauf der „Europa“, das Flaggschiff der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd Cruises, laufen bei Manager Stefan Femerling von der Firma Seachefs zusammen.

Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Nähe des Rathauses. Um den exklusiven Wünschen der rund 400 Gäste gerecht zu werden, gelangen fast alle Lebensmittel via Hamburg zum Schiff. „So können wir beste Qualität und einen einheitlichen Standard gewährleisten“, sagt Femerling. Frisch an Bord kam kürzlich auch eine Lieferung mit originalem „Dresdner Stollen“.

40-Fuß-Container mit Weihnachtsdeko

Ebenfalls auf dem Flughafen von Singapur landeten in dieser Woche 13 deutsche Nordmanntannen. Sie wurden in der Nähe von Rosenheim (Bayern) nach dem Mondkalender geschlagen. Das mit rund sechs Metern größte und immerhin 30 Jahre alte Exemplar wurde inzwischen mit roten Christbaumkugeln geschmückt und im Atrium aufgestellt. Daneben steht ein Pfefferkuchenhaus. Für den Export der bayerischen Bäume musste wegen möglichen Schädlingsbefalls extra ein Gesundheitszeugnis ausgestellt werden. Pünktlich vor dem Fest traf im indischen Mumbai ein 40-Fuß-Container mit weihnachtlicher Dekoration ein. Zwei Mitarbeiter der Hamburger Firma Blumen Graf waren einige Tage lang damit beschäftigt, das Schiff weihnachtlich zu schmücken. „Nichts wird hier dem Zufall überlassen“, sagt Stefan Femerling. Die Blumen kommen frisch aus Holland, ebenfalls per Luftfracht. Regionale Einkäufe gibt es lediglich bei ausgewähltem Obst und Gemüse wie Karotten und Zwiebeln und regionalen Spezialitäten wie Fisch. Hygienische Standards seien entscheidend, so Femerling.

Während die Hamburger Firma Seachefs alles logistisch Mögliche für Qualität und Luxus auf dem Kreuzfahrtschiff getan hat, laufen an Bord die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest auf Hochtouren. Hotel-Manager Josef Gruber: „Wir bieten unseren Gästen das Beste und Schönste, was sie sich erträumen.“ Dazu gehört auch eine Winterlandschaft, die bei Außentemperaturen von fast 30 Grad in der Europa Lounge gezaubert werden soll. Damit ein schneeweißer Eindruck entsteht, werden weiße Tücher oder weißer Kunststoff verwendet. Vor dieser Kulisse wird Kapitän Mark Behrend seine Weihnachtsansprache halten. „Die Gäste können sich auf eine 5-Sterne-plus-Gala freuen“, sagt Kreuzfahrtdirektor Uwe Mannweiler. Wer es etwas rustikaler mag, kam in den Tagen vor Weihnachten in einer bayerischen Holzhütte am Pooldeck auf seine Kosten, bei Weißwurst und süßem Senf.

Andrea Sawatzki und Christian Berkel treten auf

Stars von Weltklasse sorgen auch auf dieser 14 Tage dauernden Reise für Unterhaltung auf höchstem Niveau. Mit an Bord sind der britische Geiger Daniel Hope und der Sänger Johnny Logan. Außerdem treten die beiden Schauspieler Andrea Sawatzki und Christian Berkel auf. Für die Kinder gibt es natürlich die obligatorische Bescherung.

Bleibt noch die Weihnachtsgans. 150 Stück Oldenburger Gänse sowie jeweils 40 Kilogramm Keule und Brust stehen zum Verzehr bereit. Mit Klößen und Rotkraut werden sie serviert, so viel heimatliche Verbundenheit muss schon im fernen Asien sein, wenn „Stille Nacht“ erklingt und die ersten Passagiere um Mitternacht Appetit auf etwas ganz Einfaches haben: Kartoffelsalat und Würstchen.