Hamburg

Regeln für die Feiertage anderer Religionen

Laut Feiertagsgesetz wird Schülern aller staatlich anerkannten Religionsgemein­schaften an relevanten Feiertagen auf Wunsch Unterrichtsbefreiung gewährt. Schüler andere­r Religions­gemeinschaften können „aus wichtigem Grund“ vom Unterricht befreit werden.

Jüdische Schüler dürfen an Rosch Haschana, Jom Kippur und Pessach Gottesdienste besuchen.

Muslimische Schüler erhalten zum Opferfest und zum Fasten­brechen auf Wunsch jeweils am ersten Tag schulfrei.

Alevitische Schüler können jeweils am Asure-Tag, an Hızır Lokmasi und am Frühjahrsfest Nevruz Gottesdienste besuchen.