Hamburg

Wirtschaftsforscher wird neuer HAW-Präsident

Micha Teuscher ist am Donnerstagabend zum neuen Präsidenten der Hochschule für Angewandte Wissenschaftenin Hamburg gewählt worden

Micha Teuscher ist am Donnerstagabend zum neuen Präsidenten der Hochschule für Angewandte Wissenschaftenin Hamburg gewählt worden

Foto: Paula Markert

Micha Teuscher wurde am Donnerstagabend vom Senat der Hochschule gewählt. Er war zuletzt Rektor der Hochschule Neubrandenburg.

Hamburg.  Er gilt als erfahrener Hochschulmanager: Der Wirtschaftswissenschaftler Micha Teuscher wird neuer Präsident der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW). Der 52-Jährige wurde am Donnerstagabend vom Senat der Hochschule bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung gewählt. Der Hochschulrat stimmte dem Beschluss zu.

Teuscher war seit 2004 Rektor der Hochschule Neubrandenburg und unterrichtete dort Betriebswirtschafts- und Managementlehre. Von 2010 bis Ende Juli 2016 war er zudem Sprecher der Fachhochschulen in der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und damit auch Vizepräsident des Gremiums, das die deutschen Hochschulen gegenüber Politik und Öffentlichkeit vertritt.

Suche nach einem Präsidenten dauerte ein Jahr

„Teuscher ist angesichts einer sich verändernden Hochschullandschaft mit starkem Wettbewerb eine kluge Wahl“, sagte der geschäftsführende HAW-Präsident Prof. Claus-Dieter Wacker. „Die HAW ist eine außerordentlich vielfältige Hochschule. Für die Herausforderungen der kommenden Jahre sehe ich in dieser Vielfalt ein großes Potenzial“, sagte Teuscher. Die Suche nach einem Präsidenten dauerte gut ein Jahr. Vorausgegangen war ein Eklat: Im Oktober 2015 hatte der Senat der Hochschule einstimmig beschlossen, die damalige Präsidentin Prof. Jacqueline Otten abzuwählen. Hintergrund war den Angaben zufolge unter anderem ein monatelanger Streit um zusätzliche Leistungsbezüge.