Hamburg

Viele Briefkästen bleiben am Wochenende leer

Briefe und Pakete werden am Sonnabend nur eingeschränkt oder gar nicht zugestellt. Darum sind viele Postzusteller nicht unterwegs

Hamburg.  Viele Hamburger werden am kommenden Sonnabend vergebens auf ihre Briefe und Pakete warten. Der Grund: Die 5500 Beschäftigten der Post/DHL sind an diesem Tag zu einer Betriebsversammlung eingeladen.

„Es kann zu einer verzögerten Zustellung kommen“, sagte Post-Sprecher Martin Grundler. Betroffen sind die Postleitzahlenbereiche 20, 21 und 22. Diese Gebiete umfassen das gesamte Stadtgebiet, aber auch Wedel, Norderstedt, Ahrensburg und Teile des Landkreises Stormarn.

Es sei kaum abzuschätzen, wie viele Sendungen liegen bleiben, sagte Grundler. Am Montag oder spätestens Dienstag sollten die Briefe und Pakete dann nachgeliefert werden. Nicht betroffen von der Betriebsversammlung seien aber die Postbank Finanzcenter und Partnerfilialen wie die Postagenturen.

Für viele Haushalte dürfte die verzögerte Zustellung allerdings auch nichts Neues sein. Wegen zahlreicher Krankmeldungen waren Briefe zuletzt unter anderem in Barsbüttel oder Reinbek liegen geblieben. Und ein Betroffener aus Hausbruch, im Süden der Hansestadt, hat jetzt sogar Strafanzeige gegen die Deutsche Post AG erstattet, nachdem er sich mehrmals erfolglos beschwert hatte. Der Vorwurf des Bürgers: sie bleibe eine bereits bezahlte Dienstleistung schuldig.