Sternschanze

Streitschlichter ins Gleisbett gestoßen – Suche nach Tätern

Sternschanze.  Ein 20 Jahre alter Mann wollte einen Streit schlichten und ist am Sonntagmorgen von fünf bis sechs Männern ins Gleisbett des U-Bahnhofs Sternschanze gestoßen worden. Nun fahndet die Polizei nach der Gruppe und sucht Zeugen, wie die Beamten mitteilten. Der 20 Jahre alte Afghane konnte selbstständig wieder aus dem Gleisbett auf den Bahnsteig klettern. Er wollte zuvor die Männergruppe beruhigen, die einen 35-Jährigen umzingelt hatte und diesen mit Fäusten schlug.

Die Männer seien beim Aussteigen aus der U-Bahn aus nichtigen Gründen in Streit geraten, teilte die Polizei mit. Als sich der 20-jährige Passant, der sich auf dem Bahnsteig befand, einmischte und versuchte, den Streit zu schlichten, sei er geschlagen und dann vom Bahnsteig gestoßen worden. In diesem Moment – es war 2.55 Uhr am Sonntagmorgen – war laut Polizei glücklicherweise kein U-Bahnzug mehr im Bahnhof. Die Täter konnten flüchten. Der Gestoßene verletzte sich an der Schulter und kam ins Krankenhaus. Der 35-Jährige wurde leicht verletzt.

Von den flüchtigen Tätern kann bislang nur eine Person beschrieben werden: Er ist männlich, hat laut Polizei ein nordafrikanisches Erscheinungsbild, ist schlank und wird auf etwa 18 bis 25 Jahre geschätzt. Bekleidet war der Mann zum Zeitpunkt der Tat mit einer blauen Jacke. Die Polizei bittet um Hinweise. Zeugen des Vorfalls sollen sich unter der Telefonnummer 040/428 65 67 89 melden.