barmbek-Nord

Autofahrer von Baum begraben

Betrunkener verliert Kontrolle. Wagen wird durch die Luft katapultiert

barmbek-Nord. Schwerer Unfall auf der Fuhlsbüttler Straße. Am frühen Sonntagmorgen um kurz vor 5 Uhr verlor ein 49 Jahre alter Fahrer die Kon­trolle über sein Auto. Er war in einem 1er-BMW unterwegs. Der Verlauf des Unfalls war ebenso dramatisch wie ungewöhnlich: Das Fahrzeug touchierte zunächst den Bordstein und prallte gegen einen Baumschutzbügel, der wie eine Sprungschanze wirkte. Der Wagen hob leicht ab und kappte in einem Meter Höhe einen etwa 25 Zentimeter dicken Baum, der dann auf den BMW fiel. „Offenbar ist der Mann mit dem Fahrzeug so heftig gegen den Baum gefahren, dass dieser aus dem Boden gerissen wurde“, sagte ein Sprecher des Lagezentrums der Polizei.

Die Beifahrerin (48) wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Der Fahrer kam mit leichten Blessuren davon. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Mann stark angetrunken war. Um den genauen Wert zu ermitteln, ordnete eine Bereitschaftsrichterin die Entnahme einer Blutprobe an. Den Führerschein des 49-Jährigen zog die Polizei ein. An seinem Wagen entstand Totalschaden. Die Fuhlsbüttler Straße wurde voll gesperrt.