Altstadt

Zeiger der Turmuhr von St. Katharinen stürzt in die Tiefe

Altstadt.  Ein Sturm hat in der Nacht zum Sonnabend den großen Minutenzeiger an der Turmuhr der Hauptkirche St. Katharinen abgerissen. Der knapp 20 Kilogramm schwere Metall­zeiger mit Blattgold krachte aus rund
40 Metern Höhe auf den Vorplatz der Hauptkirche, wie die Feuerwehr mitteilte. Er hing am nördlichen Zifferblatt der Turmuhr. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Ursache ist noch unklar. Eine Verwitterung des Materials erscheint unwahrscheinlich, weil der Turm mitsamt der Uhr erst vor sechs Jahren saniert worden war, sagte Pastorin Maren Trautmann am Sonntag. Die Umgebung wurde vorsichtshalber abgesperrt. Noch am Sonnabend überprüfte die Feuerwehr mithilfe eines Teleskopkrans den kleine Stundenzeiger. Der sitzt jedoch fest.