"Tatort"

Wotan Wilke Möhring ermittelt wieder im Norden

Drehstart für den "Tatort" (v.l.): Wotan Wilke Möhring, Kameramann Oliver Maximilian Kraus, Regisseurin Sabine Bernardi und Franziska Weisz

Drehstart für den "Tatort" (v.l.): Wotan Wilke Möhring, Kameramann Oliver Maximilian Kraus, Regisseurin Sabine Bernardi und Franziska Weisz

Foto: Christine Schröder / obs

Seit dieser Woche laufen die Dreharbeiten für das norddeutsche „Tatort“-Duo. Gedreht wird in Niedersachsen und Hamburg.

Hamburg. Den Tod eines persischstämmigen Ingenieurs vor einer niedersächsischen Erdgas-Förderanlage klärt das norddeutsche „Tatort“-Duo seit dieser Woche vor der Kamera auf. Die Dreharbeiten zu dem Umweltthriller mit den beiden Bundespolizisten Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziksa Weisz) haben nach Angaben des NDR am Dienstag begonnen.

Gedreht wird der Krimi „Böser Boden“ demnach bis zum 9. November in Uetze in der Region Hannover und Hambühren (Landkreis Celle) sowie in Hamburg. Im Programm ist der norddeutsche „Tatort“ für das kommende Frühjahr geplant.