Eilbek

Wieder tödlicher Lkw-Unfall – 19 Jahre alte Radfahrerin stirbt

Eilbek. Schwere Unfälle mit Lkw häufen sich derzeit in Hamburg. Bei einer Kollision mit einem Laster ist am Dienstagmittag erneut ein Mensch tödlich verunglückt: eine 19 Jahre alte Frau. Nach Angaben der Polizei war sie gegen 16.30 Uhr auf dem rechten Radweg der Wandsbeker Chaussee unterwegs.

Als sie bei Grün die Kreuzung Ritterstraße überqueren wollte, wurde sie von dem 20 Tonnen schweren Lastwagen überrollt, als dieser gerade von der Wandsbeker Chaussee in die Ritterstraße einbiegen wollte. Für die junge Frau kam jede Hilfe zu spät, sie starb noch am Unfallort. Der 59 Jahre alte Lasterfahrer, der die Frau beim Abbiegen offenbar übersehen hatte, wurde mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert.

Erst am Montagmittag war ein elf Jahre alter Junge bei einem Zusammenstoß mit einem Laster am Ochsenwerder Landscheideweg tödlich verunglückt. Der Schüler war aus einem
Linienbus gestiegen und hinter dem Fahrzeug hervor vor einen Lastzug gelaufen. Wenige Stunden später kippte ein 62 Jahre alter Radfahrer auf der Holzmühlenstraße gegen einen Lkw und wurde lebensgefährlich verletzt.

Nur einen Tag zuvor, am Sonntagmittag, war ein sieben Jahre altes Mädchen an der Dehnhaide von einem Transporter erfasst worden. Es erlitt schwere Kopfverletzungen.