Hamburg

Tödlicher Unfall: Arbeiter von Waggons eingeklemmt

Hamburg.  Ein 53-jähriger Mann ist am Dienstagmorgen bei Wartungsarbeiten an einem Eisenbahnwaggon in Hamburg-Altenwerder getötet worden. Aus ungeklärten Gründen habe sich an dem Zug eine Schraubkupplung gelöst, woraufhin zehn Waggons in Bewegung gerieten. Der Arbeiter wurde zwischen zwei Waggons eingeklemmt. Der 53-Jährige starb noch am Unfallort.