Verkehr

A7-Vollsperrung: Anfahrt zum Hamburg Airport verlängert sich

Kräne, Bagger und Absperrungen werden auch in den kommenden Monaten ein typisches Bild auf der A7 bleiben

Kräne, Bagger und Absperrungen werden auch in den kommenden Monaten ein typisches Bild auf der A7 bleiben

Foto: Bodo Marks / dpa

Wer am Wochenende mit dem Auto zum Flughafen will, sollte rechtzeitig losfahren. Grund sind die Baustellen auf der A7.

Hamburg.  Wegen Bauarbeiten müssen Passagiere und Abholer am Hamburger Flughafen an diesem Wochenende mehr Zeit einplanen. Die Autobahn 7 ist von Freitag, 22.00 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, zwischen Stellingen und dem Dreieck Hamburg-Nordwest voll gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Grund für die Vollsperrung ist der Abriss der Autobahnbrücken Wördemanns Weg und Niendorfer Gehege auf der A 7. Auch in der Nacht vom 17. September, 22 Uhr, bis 18. September, 9 Uhr, ist ein Teil der A7 in beide Richtungen wegen Bauarbeiten gesperrt, und zwar zwischen Quickborn und Schnelsen Nord.

Hamburger Autofahrer, Pendler und Fernfahrer müssen sich auch in den kommenden Monaten auf einen anstrengenden Herbst einstellen: Zwei neue Autobahnbrücken, neue Beläge auf den Autobahnen 7 und 1 sowie auf der Kieler Straße und dazu noch eine neue Kreuzung auf der Wilhelmsburger Reichsstraße werden bis in den November für Behinderungen und Staus sorgen.