Hamburg

Einsatzkommando schießt 27-Jährigen an – Opfer angeklagt

Lutheran, Mecklenburg, am 12. Februar 2016: Nach einem Einsatz eines Mobilen Einsatzkommandos (MEK) stehen verkeilte Autos auf der Straße, der Fahrer des Geländewagens hat ein Auge verloren. Jetzt wird er angeklagt.

Foto: Michael-Günther Bölsche / dpa

Lutheran, Mecklenburg, am 12. Februar 2016: Nach einem Einsatz eines Mobilen Einsatzkommandos (MEK) stehen verkeilte Autos auf der Straße, der Fahrer des Geländewagens hat ein Auge verloren. Jetzt wird er angeklagt. Foto: Michael-Günther Bölsche / dpa

Hamburger Spezialkräfte wollen eine Rotlichtgröße festnehmen, schießen dabei dem falschen Mann ein Auge aus. Nun wird er angeklagt.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.