Italien ist fast fertig!

Ein weiterer Meilenstein für das Miniaturwunderland

Ende vergangenen Jahres setzten Frederik (l.) und Gerrit Braun die letzte Verbindungsbrücke zwischen Schweiz und Italien ein

Ende vergangenen Jahres setzten Frederik (l.) und Gerrit Braun die letzte Verbindungsbrücke zwischen Schweiz und Italien ein

Foto: Imago/Strussfoto

Lange mussten sich die Fans der Hamburger Modellbahnanlage gedulden - jetzt steht der Eröffnungstermin für einen Riesenabschnitt.

Hamburg. Es ist das Mammutprojekt von Gerrit und Frederik Braun: Seit vier Jahren bauen und tüfteln die Macher des Miniaturwunderlands und ihr Team an dem nächsten großen Abschnitt ihrer Modellbahnanlage in der Speicherstadt. Jetzt ist Italien tatsächlich fast fertig, zumindest haben die Braun-Zwillinge den Eröffnungstermin für das neue Areal schon festgesetzt.

Demnach sollen am 29. September die ersten Loks jenseits der Miniatur-Alpen ihre Runden auch vor Publikum drehen. Bislang haben die Modellbauer rund 180.000 Arbeitsstunden in die neue Anlage gesteckt, etliche mehr werden im Bau-Endspurt folgen. Doch die Brauns sind guter Dinge, dass sie den Termin halten können.

Und das lange Warten auf Italien soll sich für die Modellbau-Freunde überaus lohnen. "Keiner unserer anderen Abschnitte im Wunderland war jemals so detailverrückt", versprechen die Brauns. Dazu gehören unter anderem ein Lava spuckender Vesuv oder natürlich feine, kleine Szenen wie ein flüchtender Liebhaber.

Fans können vorab durch Italien laufen

Wer die Spannung bis zum 29. September nicht mehr aushält, kann bei einer Sonderveranstaltung bereits vorab durch den Abschnitt laufen. Oder sich im Bella-Italia-Blog informieren. Oder sich unten stehendes Video anschauen, mit dem Gerrit und Frederik Braun auf Italien einstimmen.

Übrigens: Nach Italien (mit 150 Quadratmetern der drittgrößte Abschnitt nach Skandinavien, der Schweiz und Hamburg) ist vor Monaco. Auch das Fürstentum soll bald schon nachgebaut werden. Anschließend stehen die Benelux-Länder und der Ärmelkanal auf der Wunderland-Agenda. Mehr Infos hier.