Hamburg

Trauriger Mittwoch – Drei Tote bei zwei Verkehrsunfällen

Hamburg. Bei zwei schweren Verkehrsunfällen in Schnelsen und Rothenburgsort sind am Mittwochabend drei Menschen getötet und drei weitere zum Teil lebensgefährlich verletzt worden.

Gegen 20.30 Uhr war ein mit vier Menschen besetztes Auto auf der Billstraße unterwegs. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit wurde der Wagen aus einer Kurve herausgetragen und rammte einen Baum. Alle vier Insassen wurden in dem Wrack eingeklemmt. Zwei Insassen waren sofort tot, zwei weitere kamen mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Nur eine Stunde zuvor war ein Motorradfahrer mit seinem etwa zwölf Jahre alten Sohn auf der Holsteiner Chaussee verunglückt. Ein Autofahrer hatte sie beim Abbiegen von einem Grundstück auf die Straße übersehen. Der Vater überlebte den Unfall nicht, sein Sohn kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

( dah )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg