Hamburg

Die MS „Hedi“

Neben der MS „Hedi“ schippern auch ihre Schwesternschiffe „Frau Claudia“, „Laura“, „Irma“, „Heike“ und „Ursula“ über die Elbe. Viele Musiker waren hier bereits zu Gast: Superpunk, Bernd Begemann, Stefan Gwildis und Andre Williams. Clubs wie Hasenschaukel, Molotow und Komet nutzen die „Hedi“ als Spielstätte. Andreas Schnoor ist der Betreiber. Vorher war er Booker in der Fabrik und Markthalle, er ist Gründer des Molotow.

Die Barkasse MS „Hedi“ fährt etwa 200-mal pro Jahr von mittwochs bis sonntags als Partyboot. Ihr Liegeplatz ist an den Landungsbrücken, Brücke 10. Der Ein- und Ausstieg ist in der Regel stündlich möglich. An der Bord-Bar können Getränke erworben werden, eigene Mitnahme von Getränken ist nicht erlaubt. Im Vorverkauf kosten Tickets 6, an der Abendkasse 8 Euro. Mindestalter: 16 Jahre. Nicht erwünscht sind Junggesellenabschiede! Internet: frauhedi.de