Jenfeld

Unfall in Badewanne: Polizei spricht von „tragischem Vorfall“

Jenfeld. Das Kleinkind, das am Sonntagnachmittag in der Kuehnstraße in Jenfeld leblos in einer Badewanne gefunden wurde, schwebt weiter in Lebensgefahr. Ärzte kämpften um das Leben des einjährigen Jungen, teilte die Polizei am Montag mit. „Es ist auf jeden Fall ein tragischer Vorfall, weil ein Baby unter Wasser geraten ist und Wasser geschluckt hat. Ob es genügend Aufsicht gab, wissen wir noch nicht“, sagte eine Polizeisprecherin.

Ein Nachbar hatte noch versucht, das Kind in der elterlichen Wohnung wiederzubeleben. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.