Horn

Hochstapler Jason B. – Polizei vollstreckt Haftbefehl

Horn. In „Bild“ bettelte Jason B.: „Steckt mich in U-Haft.“ Polizei und Staatsanwaltschaft haben dem mutmaßlichen Serienbetrüger und Hochstapler jetzt den Gefallen getan: Am Donnerstag fuhren Polizeibeamte zur Wohnanschrift des 18-Jährigen in Horn und vollstreckten den Haftbefehl.

Ohne gedecktes Konto soll der ­Heranwachsende beispielsweise Reisen gebucht, Autos gekauft oder Handy-Verträge abgeschlossen haben. Mal ließ er sich im Taxi durch die Gegend chauffieren, ohne einen Cent dafür zu bezahlen, mal prellte er Gastronomen um die ­Zeche.

Nach Angaben der Polizei habe der Heranwachsende seit Anfang des Jahres vermehrt Betrugstaten zum Nachteil von Reiseveranstaltern, Autohäusern, Gastronomen, Providern, Taxenbetreibern und weiteren Geschädigten begangen. „In den bislang über 50 Strafverfahren ist ein Schaden von mehr als 60.000 Euro entstanden“, sagte Polizeisprecher Holger Vehren. Der 18-Jährige habe gegenüber der Polizei keine Angaben gemacht und sei dem Untersuchungsgefängnis zugeführt worden.